AZ-301T04
Designing an Infrastructure Strategy

Preis & Daten
  • 850 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Verpflegung
  • Seminarnummer: AZ-301T04
    Dauer: 1 Tag
Unsere Termine

Seminarziel

Sie lernen in diesem Seminar DNS- und IP-Strategien für VNETs in Azure und Konnektivitätsoptionen für Ad-hoc- und hybride Konnektivität kennen. Außerdem erfahren Sie, wie man Netzwerkverkehr über mehrere Lasten mithilfe von Load Balancers verteilt und wie man ein hybrides Konnektivitätsszenario zwsichen Cloud und on-premises entwirft.

Das Seminar kann zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Azure Solutions Architect genutzt werden.

Unsere Angebote zur Prüfungsvorbereitung

Für die Zertifizierung müssen Sie zwei Prüfungen ablegen. Je nach Vorkenntnissen und gewünschter Lernintensität bieten wir Ihnen folgende Optionen an: Unsere Bundles (Azure Solutions Architect 1 und Azure Solutions Architect 2) decken jeweils die Inhalte aller Seminare ab, die auf eine Prüfung vorbereiten. Der Fast Track ist für Teilnehmer gedacht, die bereits über Erfahrung mit Azure verfügen. Er dauert fünf Tage und umfasst die Inhalte sämtlicher Seminare, die für beide Zertifizierungsprüfungen relevant sind.

Inhalt

  • Anwendungsarchitekturmuster in Azure
    • Clouddesignmusterdokumentation
    • Azure Architecture Cente
  • Erstellen von IaaS-basierten Azure-Server-Anwendungen (ADSK)
    • Design eines Verfügbarkeitssets für eine oder mehrere virtuelle Maschinen
    • Unterschiede zwischen Fehler- und Updatedomänen
    • Erstellen einer VM-Scale-Set-ARM-Vorlage
    • Hinzufügen einer virtualisierten Maschine zu einer Domäne in Azure oder in einem hybriden Netzwerk
  • Vernetzung von Azure-Anwendungskomponenten
    • DNS- und IP-Strategien für VNETs in Azure
    • Konnektivitätsoptionen für Ad-hoc- und hybride Konnektivität
    • Verteilen von Netzwerkverkehr über mehrere Lasten mithilfe von Load Balancers
    • Design eines hybriden Konnektivitätsszenarios zwischen Cloud und on-premises
  • Integration von Azure-Lösungskomponenten mithilfe der Nachrichtendienste
    • Vergleich von Storage Queues mit Service Bus Queues
    • Verwenden von Azure-Funktionen oder Logic Apps für Integrationskomponenten in einer Lösung
    • Unterschiede zwischen IoT Hubs, Event Hubs und Time Series Insights

Zielgruppe

  • Cloudarchitekten

Voraussetzungen

  • Erfahrung mit Betriebssystemen, Virtualisierung, Cloudinfrastrukturen, Speicherstrukturen, Abrechnung und Networking

Prüfung

AZ-301