VM-VW-119
VMware Horizon 7: What's New

Preis & Daten
  • 2150 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Verpflegung
  • Seminarnummer: VM-VW-119
    Dauer: 3 Tage
Unsere Termine

Seminarziel

Dieses Seminar vermittelt die nötigen Kenntnisse für ein Upgrade von VMware Horizon 6 auf VMware Horizon 7. Es stellt neue Features in VMware Horizon 7 vor, die es Ihnen ermöglichen, virtuelle Desktops und Anwendungen durch eine einzige virtuelle Desktopinfrastrukturplattform bereitzustellen. Zusätzlich zum Durchführen eines Upgrades werden Sie zahlreiche der neuen Features in VMware Horizon 7 verwenden, um virtuelle und Remote-Desktops und -Anwendungen bereitzustellen.

Teilnehmer mit einer abgelaufenen VCP6-DTM-Zertifizierung erfüllen mit dem Besuch dieses Seminars die Voraussetzungen für das Ablegen der VCP7-DTM-Prüfungen.

Inhalt

  • Entwicklung von VMware Horizon
    • Neue Features und Vorteile von VMware Horizon 7
    • Wichtigste Funktionen jeder VMware-Horizon-7-Komponente
    • Vergleich der Remoteanzeigeprotokolle in VMware Horizon
  • Upgrade auf VMware Horizon 7
    • Schritte zum Upgrade auf VMware Horizon 7
    • Upgrade von View Connection Server, View Composer, Horizon Client und Horizon Agent
    • Lizenzierung von VMware Horizon 7
    • Neue Features in VMware vSphere 6.5
  • Erstellen und Verwalten von Instant-Clone-Desktoppools
    • Instant Clones
    • Vorteile von instant Clones
    • Unterscheidung von View-Composer-Klonen von instant Clones
    • Anforderungen von instant Clones
    • Arten von virtuellen Instant-Clone-Maschinen
    • Verwendung von Ordnern, um die Pooladministration zu delegieren
    • Einrichtung eines automatisierten Pools, der instant Clones verwendet
    • Grenzen von instant Clones in VMware Horizon 7
    • Erstellen von instant Clones
    • Einrichten eines automatisierten Pools von instant Clones
  • Verwaltung der VMware-Horizon-Sicherheit
    • Vergleich von Tunneln und direkten Verbindungen für den Clientzugriff auf Desktops
    • Vergleich der Vorteile der Verwendung von Horizon Security Server und VMware Unified Access Gateway in der DMZ
    • Tunnelendpunkte, wenn das Sicherheitsgateway nicht verwendet wird
    • Direkte Verbindung
    • Vorteile direkter Verbindungen
  • Profilmanagement mithilfe des User Environment Manager
    • Anwendungsfälle und Vorteile der Verwendung von User Environment Manager
    • Vorbereitung der Infrastruktur für User Environment Manager
    • Installation und Konfiguration der User-Environment-Manager-Komponenten  
    • Verwendung von User Environment Manager Management Console und Application Profiler, um Benutzerpersonalisierung und Anwendungskonfigurationen zu verwalten
  • Erstellen von RDS-Desktop- und -Anwendungspools 
    • Unterschiede zwischen einem Remote-Desktop-Services (-RDS)-Desktoppool und einem automatisierten Pool
    • Benutzerzugriff auf eine einzelne Anwendung mithilfe des RDS-Anwendungspools
    • Beziehungen zwischen einem RDS-Host, einer Farm und einem Anwendungspool
    • Erstellen eines RDS-Desktoppools und eines Anwendungspools
    • Automatisierung des Ausbaus von RDS-Serverfarmen mithilfe der Linked-Clone-Technologie von View Composer
    • Lastenausgleichsoptionen für RDS-Hosts
  • Verwendung von App Volumes für Bereitstellung und Verwaltung von Anwendungen 
    • Arbeitsweise von App Volumes
    • Features und Vorteile von App Volumes
    • Schnittstellenelemente von App Volumes
    • Installation und Konfiguration von App Volumes
  • Troubleshooting eines Upgrades
    • Horizon Help Desk Tool
    • Werkzeuge, die helfen können, wenn ein Upgrade fehlschlägt
    • Gängige Fehlfunktionen während eines Upgrades
    • Protokollorte für jede VMware-Horizon-Komponente
    • Hochladen von Protokollen zum VMware-Support

Zielgruppe

  • Technisches IT-Personal, das verantwortlich ist für die Bereitstellung von virtuellen oder Remote-Desktops, -Anwendungen und -Diensten

Voraussetzungen

Prüfung

2V0-751, 2V0-620, 2V0-602