VM-VS-130
VMware vSphere 6: What’s New

Preis & Daten
  • 1450 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Verpflegung
  • Seminarnummer: VM-VS-130
    Dauer: 2 Tage
Unsere Termine

Seminarziel

In diesem Kurs lernen Sie die neuesten Features und Verbesserungen von VMware vCenter Server 6 und VMware ESXi 6 kennen. Reale Bereitstellungsszenarien, Übungen und Lektionen vermitteln Ihnen die nötigen Kenntnisse, um VMware vSphere 6 implementieren und konfigurieren zu können.

Wer als VMware Certified Professional für vSphere 5 (VCP5-DCV) zertifiziert ist, kann sich mit diesem Kurs auf die VCP6-DCV-Prüfung vorbereiten.

Inhalt

  • Einführung in vSphere 6
    • Verbesserte vSphere 6-Features
    • Unterschiede bei Installation und Upgrade
    • ESXi-Lockdownmodus
    • ESXi-Kontenverwaltung
    • Integration und Vorteile von VMware vCloud Air
  • vCenter Server 6
    • Neue Features und Vorteile von vCenter Server 6
    • Der neue Installationsprozess für die Bereitstellung von vCenter Server
    • vCenter-Server-Konfigurationsmaxima
    • Verwenden von Platform Services Controller für die Verwaltung von Systemdiensten
    • Zertifikatsverwaltung mit VMware Certificate Authority und VMware Endpoint Certificate Services
    • Erweiterte Performancekonfigurationen mit dem vSphere Web Client
  • Verbesserungen bei virtuellen Maschinen
    • Verbesserungen der virtuellen Hardware Version 11 auf virtuelle vSphere-6-Maschinen anwenden
  • Verbesserungen bei der Verwaltung
    • VMware-vSphere-Network-I/O-Control-Features
    • Änderungen von Network I/O Control Version 2 auf Version 3
    • Änderungen bei der Bandbreitenkonfiguration von virtuellen Maschinen und verteilten Switchen nutzen, um die Performance zu erhöhen
    • IPv6-Anwendungsfälle in der vSphere-Umgebung
  • Verbesserungen beim Storage
    • Sicherheitsverbesserungen beim Storage-Stack, der von vSphere 6 unterstützt wird
    • Änderungen bei der Leasingverwaltung und Authentifizierung durch den vSphere NFS 4.1 Client für Datastores
    • Festplatten- und Storagebandbreitenkonfiguration für die Verbesserung der Performance
    • Unterschiede zwischen VMware Virtual SAN Version 1 und Virtual SAN Version 2
    • Erstellen von Storagerichtlinien für virtuelle Maschinen
    • Erstellen von Fehlerdomänen
    • Einfluss von virtuellen Volumes auf die Präsentation und Verwaltung des Storage von virtuellen Maschinen
    • Erstellen von und Verbinden mit Storagecontainern
  • Netzwerkverbesserungen
    • Network-I/O-Control-Features
    • Änderungen von Network I/O Control Version 2 auf Version 3
    • Änderungen bei der Bandbreitenkonfiguration von virtuellen Maschinen und verteilten Switchen nutzen, um die Performance zu erhöhen  
    • IPv6-Anwendungsfälle in der vSphere-Umgebung
  • Verbesserungen bei der Skalierbarkeit
    • Verbesserungen bei vSphere DRS
    • Verbesserungen bei vSphere Storage DRS
  • Verbesserungen bei der Verfügbarkeit
    • Konfiguration der vCenter-Server-Systemmigration
    • Mehrprozessorfehlertoleranzfeatures in vSphere 6
    • Verbesserungen bei App HA in vSphere 6

Zielgruppe

  • Personen, die für die Verwaltung von ESXi und vCenter Server zuständig sind

Voraussetzungen

  • vSphere-5-Kenntnisse wie sie im Kurs VMware vSphere: Install, Configure, Manage vermittelt werden
  • Systemadministrationserfahrung auf Microsoft-Windows- oder Linux-Betriebssystemen

Prüfung

2V0-621