VM-VS-133
VMware vSphere 6: Bootcamp

Preis & Daten
  • 4800 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Verpflegung
  • Seminarnummer: VM-VS-133
    Dauer: 5 Tage
Unsere Termine

Seminarziel

Dieses Bootcamp ist eine intensive Kombination der grundlegenden vSphere-Kurse mit verlängerten Unterrichtszeiten. Der erste Teil behandelt Installation, Konfiguration und Verwaltung von vSphere 6, bestehend aus VMware ESXi 6.0 und VMware vCenter Server 6.0. Teil zwei vermittelt fortgeschrittene Kenntnisse über Konfiguration und Wartung einer hochverfügbaren und skalierbaren virtuellen Infrastruktur.

Der Kurs wird als Voraussetzung für die Zertifizierung als VMware Certified Professional  Data Center Virtualization (VCP6-DCV) anerkannt.

Inhalt

  • Softwaredefiniertes Rechenzentrum
    • Komponenten des softwaredefinierten Rechenzentrums
    • Funktion von vSphere innerhalb der Cloudarchitektur
    • Installation und Verwendung des vSphere-Clients
    • Überblick über ESXi
  • Erstellen von virtuellen Maschinen
    • Virtuelle Maschinen, Hardware für virtuelle Maschinen und VM-Dateien
    • Arbeiten mit virtuellen Maschinen
  • vCenter Server
    • vCenter-Server-Architektur
    • Bereitstellung und Konfiguration der vCenter Server Appliance
    • Installation und Verwendung des vSphere Web Client
    • Verwaltung von vCenter-Server-Inventarobjekten und -Lizenzen
  • Konfiguration und Verwaltung virtueller Netzwerke
    • Erstellen und Verwalten von Standardswitchen
    • Modifizieren der Eigenschaften von Standardswitchen
    • Konfiguration der Lastenausgleichsalgorithmen von virtuellen Switchen
    • Erstellen, Konfigurieren und Verwalten von verteilten Switchen, Netzwerkverbindungen und Portgruppen
  • Konfiguration und Verwaltung von virtuellem Storage
    • Storageprotokolle und Storagegerätenamen
    • ESXi mit iSCSI-, NFS- und Fibre-Channel-Storage
    • Erstellen und Verwalten von VMware-vSphere-VMFS-Datastores
    • VMware Virtual SAN
  • Verwaltung von virtuellen Maschinen
    • Virtuelle Maschinen mithilfe von Templates und Klonen bereitstellen
    • Modifizieren und Verwalten von virtuellen Maschinen
    • vSphere-vMotion- und vSphere-Storage-vMotion-Migrationen
    • Erstellen und Verwalten von Snapshots virtueller Maschinen
    • Erstellen einer vApp
    • Verschiedene Arten von Inhaltsbibliotheken bereitstellen und verwenden
  • Ressourcenmanagement und -überwachung
    • Konzepte für virtuelle CPU und Arbeitsspeicher
    • Konfigurieren und Verwalten von Ressourcenpools
    • Methoden für die Optimierung von CPU- und Arbeitsspeicherverwendung
    • Ressourcenverwendung mithilfe von vCenter-Server-Diagrammen und -Alarmmeldungen überwachen
    • Berichte über bestimmte Bedingungen oder Ereignisse mithilfe von Alarmmeldungen erstellen
  • vSphere HA und vSphere Fault Tolerance
    • vSphere-HA-Architektur
    • Konfigurieren und Verwalten eines vSphere-HA-Clusters
    • Erweiterte vSphere-HA-Parameter
    • vSphere-Fehlertoleranz
  • Hostskalierbarkeit
    • Funktionen eines vSphere-DRS-Clusters
    • Konfigurieren und Verwalten eines vSphere-DRS-Clusters
    • Arbeiten mit Affinitäts- und Anti-Affinitätsregeln
    • Gemeinsame Verwendung von vSphere HA und vSphere DRS
  • vSphere Update Manager und Hostwartung
    • vSphere Update Manager für das ESXi-Patching verwenden
    • Installation von vSphere Update Manager und des vSphere Update Manager Plug-in
    • Erstellen von Patchgrundlinien
    • Verwenden von Hostprofilen, um die ESXi-Konfigurationscompliance zu verwalten
    • Scannen und Bereinigen von Hosts
  • VMware-Managementressourcen
    • VMware-vSphere-CLI-Befehle
    • Optionen für das Ausführen von vSphere-CLI-Befehlen
    • vSphere Management Assistant
    • vmware-cmd für den Betrieb virtueller Maschinen verwenden
  • vSphere-Sicherheit
    • Konfiguration von ESXi-Hostzugang und -authentifizierung
    • Absicherung von ESXi, vCenter Server und virtuellen Maschinen
  • Performance in einer virtualisierten Umgebung
    • vSphere-Performancetroubleshootingmethode
    • Software- und Hardwarevirtualisierungstechniken und ihre Effekte auf die Performance
    • Tools für die Überwachung der vSphere-Performance
  • Netzwerkskalierbarkeit
    • Features verteilter Switches wie Portspiegelung, LACP, QoS Tagging und NetFlow
  • Troubleshooting der Netzwerkperformance
    • Performancefeatures von Netzwerkadaptern
    • Performancefeatures von vSphere-Networking
    • Überwachung von wichtigen Netzwerkperformancemesswerten
    • Virtuelle Netzwerkkonfigurationen mit vSphere Management Assistant verwalten
    • Troubleshooting gängiger Netzwerkperformanceprobleme
  • Storageskalierbarkeit
    • vSphere-Storage-APIs für die Arrayintegration und Storage Awareness
    • Konfiguration und Zuweisung von Storagerichtlinien für virtuelle Maschinen
    • Konfiguration von VMware vSphere Storage DRS und VMware vSphere Storage I/O Control
  • Storageoptimierung
    • Diagnose von Storagezugriffsproblemen
    • Konfiguration von VMware vSphere Flash Read Cache
    • Überwachung von wichtigen Storageperformancemesswerten
    • Troubleshooting gängiger Storageperformanceprobleme
  • CPU-Performance
    • Einfluss von CPU Scheduler, NUMA-Support und anderen Features auf die CPU-Performance
    • Überwachung wichtiger CPU-Performancemesswerte
    • Troubleshooting gängiger CPU-Performanceprobleme
  • Datenspeicherperformance
    • Überwachung wichtiger Speicherperformancemesswerte
    • Troubleshooting gängiger Speicherperformanceprobleme
  • Optimierung von virtuellen Maschinen und Clustern
    • Richtlinien für die Optimierung der Konfiguration virtueller Maschinen
    • Einfluss der vGPU-Verwendung auf die Performance virtueller Maschinen
    • Troubleshooting gängiger vSphere-Clusterprobleme
  • Host- und Managementskalierbarkeit
    • Verwendung von Hostprofilen
    • VMware vSphere PowerCLI
    • Virtual Machine Converter
    • VMware vSphere ESXi Image Builder CLI und vSphere Auto Deploy

Zielgruppe

  • Erfahrene Systemadministratoren
  • Systemingenieure
  • Systemintegratoren

Voraussetzungen

  • Systemadministrationserfahrung auf Microsoft-Windows- oder Linux-Betriebssystemen
  • Zertifizierung als VCA-DCV oder vergleichbare Kenntnisse

Prüfung

2V0-621, 2V0-620, 2V0-602