VM-VS-146
VMware vSphere 6.5: Install, Configure, Manage and Optimize and Scale Fast Track

Preis & Daten
  • 5250 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Verpflegung
  • Seminarnummer: VM-VS-146
    Dauer: 5 Tage
Unsere Termine
  • Frage zu dem Seminar

Seminarziel

In diesem intensiven, praxisorientierten Training mit erweiterten Unterrichtszeiten erwerben Sie fortgeschrittene Fähigkeiten für die Verwaltung und Wartung einer hochverfügbaren und skalierbaren virtuellen Infrastruktur. Anhand von Lektionen und Übungen lernen Sie, vSphere 6.5 zu installieren, zu konfigurieren und zu optimieren. Sie lernen die Features kennen, die die Grundlage für eine wirklich skalierbare Infrastruktur bilden, und erfahren, wann und wo diese Features den größten Effekt haben.

Das Seminar wird als Voraussetzung für die Zertifizierung als VMware Certified Professional 6 – Data Center Virtualization (VCP6-DCV bzw. VCP6.5-DCV) anerkannt.

Inhalt

  •  Einführung in vSphere und das softwaredefinierte Rechenzentrum
    • Topologie eines physikalischen Rechenzentrums
    • Die virtuelle vSphere-Infrastruktur
    • Dateien und Komponenten virtueller Maschinen
    • Vorteile der Verwendung virtueller Maschinen
    • Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen physikalischen und virtuellen Architekturen
    • Zweck von ESXi und vCenter Server
    • Das softwaredefinierte Rechenzentrum
    • Private, öffentliche und hybride Clouds
  • Erstellen von virtuellen Maschinen
    • Virtuelle Maschinen, Hardware für virtuelle Maschinen und VM-Dateien
    • Dateien, aus denen eine virtuelle Maschine besteht
    • Features der neuesten Hardware für virtuelle Maschinen
    • Nutzung von CPU, Arbeitsspeicher, Festplatten und Netzwerkressourcen durch virtuelle Maschinen
    • VMware Tools
    • PCI Pass-through, Direct I/O, Remote Direct Memory Access und NVMe
    • Bereitstellung und Konfiguration von virtuellen Maschinen und Vorlagen
    • Festplattenformat für virtuelle Maschinen
  • vCenter Server
    • vCenter-Server-Architektur
    • Bereitstellung und Konfiguration der vCenter Server Appliance
    • vSphere Web Client
    • Backup und Wiederherstellung von vCenter Server
    • vCenter-Server-Berechtigungen und -Rollen
    • vSphere-HA-Architekturen und -Features
    • Der neue vSphere-Authentifizierungsproxy
    • Verwaltung von vCenter-Server-Inventarobjekten und -Lizenzen
    • Zugriff auf und Navigation in den neuen vSphere-Clients
  • Konfiguration und Verwaltung virtueller Netzwerke
    • Erstellen und Verwalten von Standardswitchen
    • Konfiguration der Sicherheit virtueller Switche und von Load-Balancing-Richtlinien
    • Vergleich zwischen verteilten vSphere-Switchen und Standardswitchen
    • Verbindungsarten virtueller Switche
    • Die neue TCP/IP-Stack-Architektur
    • Verwenden von VLANs mit Standardswitchen
  • Konfiguration und Verwaltung von virtuellem Speicher
    • Storageprotokolle und Storagegerätearten
    • ESXi-Hosts, die iSCSI-, NFS- und Fibre-Channel-Storage nutzen
    • Erstellen und Verwalten von VMFS- und NFS-Datastores
    • Neue Features von VMFS 6.5
    • Virtual SAN
    • Gastdateiverschlüsselung
  • Verwaltung virtueller Maschinen
    • Neue virtuelle Maschinen mithilfe von Vorlagen und Klonen bereitstellen
    • Modifizieren und Verwalten virtueller Maschinen
    • Klonen einer virtuellen Maschine
    • Upgrade der Hardware einer virtuellen Maschine auf Version 12
    • Entfernen virtueller Maschinen aus dem vCenter-Server-Inventar und -Datastore
    • Anpassen einer neuen virtuellen Maschine mithilfe von Anpassungsspezifizierungsdateien
    • vSphere-vMotion- und vSphere-Storage-vMotion-Migrationen durchführen
    • Erstellen und Verwalten von Snapshots virtueller Maschinen
    • Erstellen, Klonen und Exportieren von vApps
    • Arten von Inhaltsbibliotheken und deren Bereitstellung und Verwendung
  • Ressourcenmanagement und -überwachung
    • Konzepte von virtueller CPU und Arbeitsspeicher
    • Techniken für die Rückgewinnung von virtuellem Arbeitsspeicher
    • Overcommitment virtueller Maschinen und Ressourcenwettbewerb
    • Konfigurieren und Verwalten von Ressourcenpools
    • Methoden für die Optimierung der CPU- und Arbeitsspeichernutzung
    • Tools für die Überwachung der Ressourcennutzung
    • Erstellen und Verwenden von Alarmen, um Berichte über bestimmte Bedingungen oder Ereignisse zu erstellen
    • Bereitstellen von Ressourcenpools
    • Einstellen von Reservierungen, Beschränkungen und Shares
    • Erweiterbare Reservierungen
    • Terminieren von Änderungen an Ressourceneinstellungen
    • Erstellen, Klonen und Exportieren von vApps
    • Verwenden von vCenter-Server-Performancediagrammen und esxtop, um die vSphere-Performance zu analysieren
  • vSphere HA, vSphere Fault Tolerance und Schutz von Daten
    • vSphere-HA-Architektur
    • Konfigurieren und Verwalten eines vSphere-HA-Clusters
    • Fortgeschrittene vSphere-HA-Parameter
    • Clusterweite Priorisierungsmöglichkeiten beim Neustart
    • Durchsetzen infrastruktureller Abhängigkeiten oder von Abhängigkeiten innerhalb von Apps während des Failovers
    • vSphere-HA-Heartbeat-Netzwerke und Datastore-Heartbeats
    • vSphere Fault Tolerance
    • Aktivieren von vSphere Fault Tolerance auf virtuellen Maschinen
    • vSphere-Fault-Tolerance-Interoperabilität mit vSAN
    • Erweiterte Konsolidierung virtueller vSphere-Fault-Tolerance-Maschinen
    • vSphere-Replikation
    • Backup und Wiederherstellung von Daten mithilfe von vSphere Data Protection
    • Hochverfügbarkeitsoptionen für vCenter Server und VMware Platform Services Controller
    • VMware-vCenter-Server-Hochverfügbarkeit
  • vSphere DRS
    • Funktionen und Vorteile eines vSphere-DRS-Clusters
    • Konfiguration und Verwaltung eines vSphere-DRS-Clusters
    • Arbeiten mit Affinitäts- und Anti-Affinitätsregeln
    • Neue Fähigkeiten für Was-wäre-wenn-Analysen und proaktives vSphere DRS
    • Entwicklung von vSphere DRS mithilfe von Vorhersagedaten aus VMware vRealize Operations Manager
    • Präventive Aktionen durchführen, um Änderungen an CPU oder Arbeitsspeicher vorzubereiten
    • Der in vCenter Server eingebettete vSphere Update Manager, VMware vSphere ESXi Image Builder CLI und VMware vSphere Auto Deploy
    • Gemeinsamer Einsatz von vSphere HA und vSphere DRS für Business Continuity
    • Erhöhen der Verfügbarkeit virtueller Maschinen mit proaktivem DRS
  • Netzwerkskalierbarkeit
    • Konfigurieren und Verwalten von verteilten vSphere-Switchen
    • Features verteilter Switche wie Portspiegelung, LACP, Qos Tagging und NetFlow
    • Konfiguration von vSphere, um virtuelle Maschinen, Core Dumps und vSphere-vMotion-Migrationen zu verschlüsseln
  • vSphere Update Manager
    • vSphere-Update-Manager-Architektur, -Komponenten und -Fähigkeiten
    • Verwendung von vSphere Update Manager, um das Patching von ESXi, virtuellen Maschinen und vApps zu verwalten
    • Installation von vSphere Update Manager und des vSphere-Update-Manager-Plug-ins
    • Erstellen von Patchgrundlinien
    • Verwenden von Hostprofilen, um die Hostkonfigurationscompliance zu verwalten
    • Scannen und Bereinigen von ESXi-Hosts 
  • Storageskalierbarkeit
    • VMware vSphere Storage APIs für Arrayintegration und VMware vSphere API für Storage Awareness
    • Konfigurieren und Hinzufügen einer Storagerichtlinie zu einer virtuellen Maschine
    • vSphere Storage DRS und vSphere Storage I/O Control

Zielgruppe

  • Systenmadministratoren
  • Systemingenieure

Voraussetzungen

  • Systemadministrationserfahrung auf Microsoft-Windows- oder Linux-Betriebssystemen

Prüfungen

Dieses Seminar bereitet auf folgende Prüfungen vor:

2V0-602, 2V0-620, 2V0-621, 2V0-622