WS-013T00
Azure Stack HCI

Preis & Daten
  • 1600 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Kursumgebung
  • Seminarnummer: WS-013T00
    Dauer: 3 Tage
Unsere Termine
  • Frage zu dem Seminar

Über das Seminar

In diesem Seminar geht es um fortgeschrittene Themen in Bezug auf das softwaredefinierte Windows-Server-Rechenzentrum und Azure Stack HCI. Thematisiert werden auch andere Azure-Stack-Produkte sowie die Verwendung vorhandener System-Center-Produkte für die Implementierung und Verwaltung eines softwaredefinierten Rechenzentrums mit Windows Server 2019. 

Bitte beachten Sie: Dies ist ein Seminar, das wir an ausgewählten Terminen sowohl in unserem Trainingscenter als auch als Virtual Classroom anbieten. Mit Ihrer Buchung erklären Sie sich damit einverstanden, während des Seminars gefilmt zu werden.

Inhalt

  • Einführung in Azure Stack HCI
    • Möglichkeiten und Anwendungsfälle des Microsoft-Azure-Stack-Portfolios
    • Kernkomponenten der Azure-Stack-HCI-Architektur, einschließlich Azure Stack Hub und Azure Stack Edge
    • Überblick über Azure-Stack-HCI-Verwaltungswerkzeuge
    • Überblick über den Azure-Stack-HCI-Implementierungsprozess
  • Betrieb und Wartung von Azure Stack HCI
    • Implementierung und Verwaltung von Arbeitslasten auf Azure Stack HCI
    • Implementierung von Azure File Sync, um Dateien zwischen On-premises- und einer Azure-Dateifreigabe zu replizieren
    • Verwaltung von Azure-Stack-HCI-Arbeitslasten mit Azure Arc
  • Planung und Implementierung von Azure-Stack-HCI-Speicher
    • Überblick über Azure-Stack-HCI-Speicherkerntechnologien
    • Planung von Storage Spaces Direct in Azure Stack HCI
    • Implementierung einer auf Storage Spaces Direct basierenden hyperkonvergierten Infrastruktur
    • Verwaltung von Storage Spaces Direct in Azure Stack HCI
    • Planung und Implementierung von Storage QoS
    • Planung und Implementierung von Storage Replica
  • Planung und Implementierung von Azure-Stack-HCI-Networking
    • Überblick über die wichtigsten Azure-Stack-HCI-Networkingtechnologien
    • Überblick über Netzwerkvirtualisierung und softwaredefiniertes Networking (SDN)
    • Switch Embedded Teaming (SET)
    • Software Load Balancing (SLB)
    • Rechenzentrumsfirewall
    • RAS-Gateways

Zielgruppe

  • IT-Professionals, die On-premises-Windows-Server-Umgebungen verwalten und Azure nutzen möchten, um Serverarbeitslasten zu verwalten und ihre virtuellen Arbeitslasten auf Windows Server 2019 laufen zu lassen 

Voraussetzungen

  • Erfahrung mit der Verwaltung von Windows-Server-Betriebssystemen und virtualisierten Windows-Server-Arbeitslasten in On-premises-Szenarien
  • Erfahrung mit Implementierung und Verwaltung von IaaS-Diensten in Microsoft Azure
  • Grundkenntnisse über Azure Active Directory
  • Kenntnisse über das PowerShell-Scripting und PowerShell Desired State Configuration (DSC)
  • Kenntnisse über die wichtigsten Microsoft-Compute-, -Speicher-, -Networking- und -Virtualisierungstechnologien
  • Kenntnisse über Windows-Server-basierte Rechenleistungs- und Speicherhochverfügbarkeitstechnologien
  • Grundverständnis für sicherheitsbezogene Microsoft-Technologien im Zusammenhang mit Virtualisierung