55341
Installation, Storage, and Compute with Windows Server

Preis & Daten
  • 2250 € zzgl. MwSt.
    inkl. Schulungsunterlage und Kursumgebung
  • Seminarnummer: 55341
    Dauer: 5 Tage
Unsere Termine
  • Frage zu dem Seminar

Über das Seminar

Das Seminar richtet sich an Personen, die für die Verwaltung von Speicher und Rechenleistung verantwortlich sind und ein Verständnis für die Szenarien, Anforderungen und Optionen, die für Windows Server verfügbar und anwendbar sind, erwerben wollen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Administration von Windows Server mithilfe nicht nur der traditionellen Werkzeuge wie PowerShell und Server Manager, sondern auch Windows Admin Center.

Obwohl die Inhalte für Windows Server 2022 geschrieben wurden, sind sie rückwärtskompatibel für Server 2016 und Server 2019.

Das Seminar ist die Community-Courseware-Version von MOC 20740: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016.

Inhalt

  • Installation, Upgrade und Migration von Servern und Arbeitslasten
    • Einführung in Windows Server
    • Vorbereitung und Installation von Server Core
    • Vorbereiten von Upgrades und Migrationen
    • Migration von Serverrollen und Arbeitslasten
    • Windows-Server-Aktivierungsmodelle
  • Konfiguration von lokalem Speicher
    • Verwaltung von Festplatten
    • Verwaltung von Volumes
  • Implementierung von Unternehmensspeicherlösungen
    • Überblick über Direct-Attached Storage (DAS), Network-Attached Storage (NAS) und Storage Area Networks (SANs)
    • Vergleich von Fibre Channel, iSCSI und FCoE
    • Microsoft Internet Storage Name Service (iSNS), Rechenzentrumsbridging (Data Center Bridging – DCB) und Multipath I/O (MPIO)
    • Konfiguration von Sharing in Windows Server
  • Implementierung von Storage Spaces und Datendeduplizierung
  • Installation und Konfiguration von Hyper-V und virtuellen Maschinen
    • Überblick über Hyper-V
    • Installation von Hyper-V
    • Konfiguration von Speicher auf Hyper-V-Hostservern
    • Konfiguration des Networkings auf Hyper-V-Hostservern
    • Konfiguration von virtuellen Hyper-V-Maschinen
    • Verwaltung von virtuellen Maschinen
  • Bereitstellung und Verwaltung von Windows-Server- und Hyper-V-Containern
    • Überblick über Container in Windows Server
    • Bereitstellung von Windows-Server- und Hyper-V-Containern
    • Installation, Konfiguration und Verwaltung von Containern mithilfe von Docker
  • Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery
    • Definition von Verfügbarkeitsleveln
    • Planung von Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Lösungen mit virtuellen Hyper-V-Maschinen
    • Backup und Wiederherstellung von Windows-Server-Betriebssystem und -Daten mithilfe von Windows Server Backup
    • Failover Clustering
  • Implementierung von Failover Clustering
    • Planung eines Failoverclusters
    • Erstellen und Konfigurieren eines neuen Failoverclusters
    • Wartung eines Failoverclusters
    • Troubleshooting eines Failoverclusters 
    • Hochverfügbarkeit mit Stretch Clustering
  • Implementierung von Failover Clustering mit Windows Server Hyper-V
    • Überblick über die Integration von Hyper-V mit Failover Clustering
    • Implementierung von Hyper-V-VMs auf Failoverclustern
    • Schlüsselfeatures für VMs in einer geclusterten Umgebung
  • Implementierung des Netzwerklastenausgleichs (Network Load Balancing – NLB)
    • Überblick über NLB
    • Konfiguration eines NLB-Clusters
    • Planung einer NLB-Implementierung
  • Erstellung und Verwaltung von Deploymentimages
    • Einführung in Deploymentimages
    • Verwendung des Microsoft Deployment Toolkit (MDT)
    • VM-Umgebungen für verschiedene Arbeitslasten
  • Verwaltung, Überwachung und Wartung von VM-Installationen
    • WSUS-Überblick und Bereitstellungsoptionen
    • Updatemanagementprozess mit WSUS
    • Überblick über PowerShell Desired State Configuration (DSC)
    • Windows-Server-Überwachungstools
    • Performance Monitor
    • Überwachung von Ereignislogs

Zielgruppe

  • Windows-Server-Administratoren

Voraussetzungen

  • Verständnis für Networkinggrundlagen
  • Verständnis von Best Practices im Bereich IT-Sicherheit
  • Verständnis grundlegender Active-Directory-Konzepte
  • Grundkenntnisse über Serverhardware
  • Erfahrung mit Support und Konfiguration von Windows-Clientbetriebssystemen wie Windows 11 oder Windows 10