Um den Anforderungen cloudfähiger Technologien gerecht zu werden, bildet Microsofts aktuelles Zertifizierungssystem ein breites Wissen über Lösungen statt über eine einzelne Technologie sowie ein tiefes Verständnis einer Technologie statt einzelner Features ab. Auf einer plattformbasierten Associate-Zertifizierung bauen lösungsorientierte Experten-Zertifizierungen für IT-Professionals und Entwickler auf.

Als langjähriger Microsoft-Partner mit der Kompetenz Learning bereiten wir Sie in unseren Trainings optimal auf die begehrten Microsoft-Abschlüsse vor.

Aktuelle Microsoft-Zertifizierungen

Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA)

Die Einstiegszertifizierung dokumentiert Kenntnisse über eine bestimmte Microsoft-Plattform.
Alle MCSA-Zertifizierungen im Überblick

Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE)

Als MCSE verfügen Sie über tiefgreifendes Wissen in einem auf Microsoft-Technologien basierenden Lösungsbereich.
Alle MCSE-Zertifizierungen im Überblick

Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD)

MCSD ist die aktuelle Zertifizierung für Entwickler.
Alle MCSD-Zertifizierungen im Überblick

Abgekündigte Microsoft-Zertifizierungen

Die folgenden Zertifizierungen sind nicht mehr verfügbar. Wir beraten Sie gerne zu aktuellen Zertifizierungswegen und möglichen Upgradepfaden. Kontaktieren Sie uns!

Microsoft Specialist

Mit einer Zertifizierung als Microsoft Specialist belegen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einem spezialisierten Technologiebereich.

Specialist-Zertifizierungen sind seit 31. März 2017 nicht mehr verfügbar. Prüfungen, die mit einer Spezialisten-Zertifizierung verbunden waren, bleiben verfügbar. Gegebenenfalls wurden sie als Bestandteile in die betreffende MCSA-, MCSD- oder MCSE-Zertifizierung aufgenommen. 

Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS)

Die Einstiegszertifizierung dokumentiert Kenntnisse über eine bestimmte Microsoft-Technologie. Alle MCTS-Zertifizierungen im Überblick

Microsoft Certified IT Professional (MCITP)

Eine MCITP-Zertifizierung belegt erweiterte Kenntnisse für bestimmte Wissensgebiete, Aufgabenbereiche und eine berufliche Position. Alle MCITP-Zertifizierungen im Überblick

Microsoft Certified Professional Developer (MCPD)

Mit dieser Zertifizierung weisen Sie fortgeschrittene Kenntnisse über die Entwicklung von Anwendungen mit Visual Studio, dem .NET Framework und anderen Technologien nach. Die aktuelle Entwicklerzertifizierung ist der Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD).

Alle MCPD-Zertifizierungen im Überblick

SharePoint Server 2010

Als MCPD: SharePoint Developer sind Sie für Entwurf und Entwicklung von Anwendungen auf der Microsoft-SharePoint-Server-2010-Plattform zuständig. Dies beinhaltet die Auswahl der passenden Technologie für die Erstellung von Code, die Konfiguration der Entwicklungsumgebung, das Aufstellen einer Strategie für Codebereitstellung, -versionierung, -konfiguration und -struktur sowie die Leitung des SharePoint-Entwicklungsteams. Die Zertifizierung ist seit 01. August 2016 nicht mehr verfügbar. 

Windows Azure

Mit einer Zertifizierung zum MCPD: Windows Azure Developer belegen Sie Ihre Fähigkeiten in Design und Entwicklung von Anwendungen, die auf der Windows-Azure-Plattform gehostet werden. Die Zertifizierung ist seit 01. August 2014 nicht mehr verfügbar.

Visual Studio 2010

Die Zertifizierung als MCPD: Windows Developer 4 belegt die Fähigkeiten, Windows-basierte Desktopanwendungen mit Windows Forms und Windows Presentation Foundation (WPF) zu entwickeln. Kandidaten für diese Prüfung arbeiten in einem Team, das Microsoft Visual Studio .NET 2010 und Microsoft .NET Framework 4 einsetzt. Sie haben Erfahrung in folgenden Bereichen: Design von Clientanwendungen, die auf Daten und Dienste zugreifen, Design von Datenzugriffs- und Serviceschichten für eine Windows-Clientanwendung, Planung und Design von Lösungen für die Nutzerinteraktion, Entwicklungslebenszyklus von Windows-Clientanwendungen sowie Entwicklung und Bereitstellung in Multi-tier-Umgebungen.

Die Zertifizierung als MCPD: Web Developer 4 belegt die Fähigkeiten, Webanwendungen mit Microsoft .NET 4 und Visual Studio 2010 entwerfen und entwickeln zu können. Kandidaten für diese Prüfung haben Erfahrung in folgenden Bereichen: Microsoft ASP.NET-Technologien, AJAX und JQuery, Business- und Daten-Services wie REST, WS-*, Windows  Communication Foundation (WCF) und Microsoft ADO.NET Data Services, Softwareentwicklungslebenszyklus, Webanwendungsarchitekturen wie ASP.NET MVC und Web Form sowie Zustandsmanagement für Webanwendungen mit ASP.NET.

Die Zertifizierungsprüfungen sind seit 31. Juli 2015 nicht mehr verfügbar.

Visual Studio 2008

Die Zertifizierung zum MCPD: Windows Developer 3.5 belegt die Fähigkeiten, mithilfe von Microsoft Visual Studio 2008 und des Microsoft .NET Framework 3.5 Windows-basierte Desktopanwendungen einschließlich Lösungen für Datenzugriff und Benutzerinteraktion zu erstellen.

Die Zertifizierung zum MCPD: ASP.NET Developer 3.5 belegt die Fähigkeiten, mithilfe von ASP.NET 3.5 interaktive, datengetriebene ASP.NET-Anwendungen für Intra- und Internet zu erstellen.

Die Zertifizierung als MCPD: Enterprise Applications Developer 3.5 belegt die Fähigkeiten, verteilte Lösungen mit dem Schwerpunkt ASP.NET und Windows Forms zu entwickeln. 

Zertifizierungen für .NET 3.5 bzw. Visual Studio 2008 sind seit 01. August 2013 nicht mehr verfügbar.

Visual Studio 2005

Die Zertifizierung als MCPD: Web Developer belegt die erforderlichen Fähigkeiten, um interaktive, datengetriebene Webanwendungen mit ASP.NET 2.0 sowohl für das Intranet als auch das Internet erstellen zu können.

Mit der Zertifizierung als MCPD: Windows Developer weisen Sie Ihre Fähigkeiten im Entwickeln von Windows-Anwendungen mit dem .NET Framework 2.0 nach.

Die Zertifizierung zum MCPD: Enterprise Application Developer belegt die Fähigkeiten, komplex gestaltete mehrschichtige Applikationsmodelle entwerfen und entwickeln zu können.

Die Zertifizierungsprüfungen für .NET 2.0 bzw. Visual Studio 2005 sind zum 30. Juni 2011 ausgelaufen.

Windows Phone

Die Zertifizierung als MCPD: Windows Phone Developer belegt die Fähigkeiten, Anwendungen für die Windows-Phone-Plattform entwerfen und entwickeln zu können. Die Zertifizierungsprüfung ist seit 01. Oktober 2014 nicht mehr verfügbar. 

Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA)

Der MCSA ist die Zertifizierung für Systemadministratoren unter Windows Server 2003 mit den Spezialisierungsmöglichkeiten MCSA: Messaging und MCSA: Security.
Die MCSA-Zertifizierung im Überblick

Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE)

MCSEs sind für Planung und Implementierung großer Umgebungen auf Basis von Windows Server 2003 zuständig (mit den Spezialisierungsmöglichkeiten MCSE: Messaging und MCSE: Security). Die MCSE-Zertifizierung im Überblick

Microsoft Certified Desktop Support Technician (MCDST)

MCDSTs sind für den Support von Microsoft-Windows-XP-Desktops zuständig. Die MCDST-Zertifizierung im Überblick

Microsoft Certified Application Developer (MCAD)

MCADs entwickeln Web- und Windowsanwendungen, Web Services und Serverkomponenten auf Basis von Visual Studio .NET und des Microsoft .NET Framework 1.0 bzw. 1.1. 

Microsoft Certified Application Developers (MCAD) entwickeln Anwendungen, Komponenten, Web- oder Desktop-Clients ebenso wie Back-End Data Services auf Unternehmensebene auf Basis von Microsoft Visual Studio .NET und des Microsoft .NET Framework 1.0 bzw. 1.1. Ihre Aufgaben reichen von der Anforderungsimplementierung bis hin zur Erstellung, dem Einsatz und der Wartung von Lösungen.

Zum 31. März 2009 hat Microsoft alle Visual-Studio-.NET- und .NET-Framework-1.0- bzw. -1.1-Prüfungen eingestellt. Zum 30. Juni 2011 sind auch die Upgradeprüfungen auf .NET 2.0 ausgelaufen.

Microsoft Certified Solution Developer (MCSD)

MCSDs entwickeln Unternehmenslösungen auf Basis des Microsoft .NET Framework 1.0 bzw. 1.1. 

Die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solution Developer (MCSD) für Microsoft .NET ist die Premiumzertifizierung für leitende Entwickler, die neueste Unternehmenslösungen mit Microsoft-Entwicklungswerkzeugen, -Technologien und dem Microsoft .NET Framework 1.0 bzw. 1.1 entwerfen und entwickeln.

Zum 31. März 2009 hat Microsoft alle Visual-Studio-.NET- und .NET-Framework-1.0- bzw. -1.1-Prüfungen eingestellt. Zum 30. Juni 2011 sind auch die Upgradeprüfungen auf .NET 2.0 ausgelaufen.

Microsoft Certified Database Administrator (MCDBA)

MCDBAs sind Administratoren für SQL-Server-2000-Datenbanken. Die Zertifizierung zum Microsoft Certified Database Administrator (MCDBA) belegt die erforderlichen Fähigkeiten, um Microsoft-SQL-Server-2000-Datenbanken zu entwerfen, zu implementieren und zu administrieren.

Zum 31. März 2009 hat Microsoft alle SQL-Server-2000-Prüfungen eingestellt. Die Upgradeprüfung auf SQL Server 2005 ist zum 30. Juni 2011 ausgelaufen.

Microsoft Certified Solutions Master (MCSM)

Mit einer Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Master (MCSM) dokumentieren IT-Professionals höchste Produktexpertise für das Design und die Erstellung innovativer Technologielösungen für komplexe Vor-Ort-, Außer-Haus- und hybride Unternehmensumgebungen.

Zum 01. Januar 2014 hat Microsoft sämtliche MCM-, MCSM- und MCA-Zertifizierungen eingestellt. Wenn Sie bereits eine der entsprechenden Zertifizierungen erworben haben, behalten Sie Ihren Zertifizierungsstatus, solange die entsprechende Technologie im Einsatz ist; eine Rezertifizierung ist nicht erforderlich!

Microsoft Certified Solutions Masters sind Produktexperten, die kundenspezifische Verzeichnisdienst-, Messaging-, Datenbank- und Kommunikationslösungen entwerfen und erstellen sowie verstehen, wie Designentscheidungen die endgültige Lösung beeinflussen. Sie können Konfigurations- und Performanceprobleme diagnostizieren und beheben und verfügen über das detaillierte Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten, um eine Active-Directory-, Exchange-Server-, SQL-Server-, SharePoint-Server- bzw. Lync-Server-Infrastruktur auf Unternehmensebene zu betreiben und zu managen.

Microsofts Master-Zertifizierung schließt die Lücke zwischen den auf Jobrollen fixierten MCITP- bzw. MCSE-Zertifizierungen und den auf Consultingtätigkeiten ausgerichteten MCA-Zertifizierungen.

Folgende Master-Zertifizierungen waren verfügbar:

  • Microsoft Certified Solutions Master: Data Platform
  • Microsoft Certified Solutions Master: SharePoint
  • Microsoft Certified Solutions Master: Messaging
  • Microsoft Certified Solutions Master: Communication
  • Microsoft Certified Solutions Master: Directory Services

Microsoft Certified Master (MCM)

MCMs sind Experten für die Microsoft-Serverprodukte SQL Server 2008, Exchange Server 2010, Windows Server 2008 R2, SharePoint Server 2010 oder Lync Server 2010. Durch die Zertifizierung als Microsoft Certified Master (MCM) weisen IT-Professionals ihre Fähigkeiten nach, Lösungen zu entwerfen und zu implementieren, die die komplexesten Geschäftsanforderungen erfüllen.

Zum 01. Januar 2014 hat Microsoft sämtliche MCM-, MCSM- und MCA-Zertifizierungen eingestellt. Wenn Sie bereits eine der entsprechenden Zertifizierungen erworben haben, behalten Sie Ihren Zertifizierungsstatus, solange die entsprechende Technologie im Einsatz ist; eine Rezertifizierung ist nicht erforderlich!

Microsoft Certified Masters sind Produktexperten, die kundenspezifische Verzeichnisdienst-, Messaging-, Datenbank- und Kommunikationslösungen entwerfen und erstellen sowie verstehen, wie Designentscheidungen die endgültige Lösung beeinflussen. Sie können Konfigurations- und Performanceprobleme diagnostizieren und beheben und verfügen über das detaillierte Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten, um eine Active-Directory-, Exchange-Server-, SQL-Server-, SharePoint-Server- bzw. Lync-Server-Infrastruktur auf Unternehmensebene zu betreiben und zu managen.

Microsofts Master-Zertifizierung schließt die Lücke zwischen den auf Jobrollen fixierten MCITP-Zertifizierungen und den auf Consultingtätigkeiten ausgerichteten MCA-Zertifizierungen. Mit einer MCM-Zertifizierung zeigen erfahrene IT-Professionals ihre technische Expertise bezüglich Design und Troubleshooting von Microsoft-Serverprodukten.

Folgende Master-Zertifizierungen waren verfügbar:

  • Microsoft Certified Master: Microsoft Exchange Server 2010
  • Microsoft Certified Master: Microsoft SQL Server 2008
  • Microsoft Certified Master: Windows Server 2008 R2: Directory
  • Microsoft Certified Master: Microsoft SharePoint Server 2010
  • Microsoft Certified Master: Microsoft Lync Server 2010

Microsoft Certified Architect (MCA)

MCA-Zertifizierungen dokumentieren das höchste Level an Kenntnissen des jeweiligen Microsoft-Produkts. Microsoft Certified Architects sind Experten auf dem Gebiet der IT-Architektur, die sowohl über tiefgreifendes technisches Fachwissen als auch über langjährige Consultingerfahrung verfügen. Sie sind dafür verantwortlich, Projekte vom Konzept über die Planung bis zum Design zu leiten. Während der Entwicklungs- und Bereitstellungsphase beraten sie die Projektmanager, um sicherzustellen, dass Vorgaben für Architektur, Zeitrahmen und Budgets wie geplant eingehalten werden.

Zum 01. Januar 2014 hat Microsoft sämtliche MCM-, MCSM- und MCA-Zertifizierungen eingestellt. Wenn Sie bereits eine der entsprechenden Zertifizierungen erworben haben, behalten Sie Ihren Zertifizierungsstatus, solange die entsprechende Technologie im Einsatz ist; eine Rezertifizierung ist nicht erforderlich!

MCAs verfügen über mindestens zehn Jahre Erfahrung in der IT-Industrie, davon fünf Jahre als praktizierender Architekt, Erfahrung im Projektmanagement sowie ausgeprägte Kommunikations- und Führungsfähigkeiten.

Im Gegensatz zu anderen Zertifizierungen wurde der MCA von der Architektengemeinschaft geschaffen und auch von dieser verliehen. 

Folgende MCA-Zertifizierungen waren verfügbar:

  • Microsoft Certified Architect: Microsoft Exchange Server
  • Microsoft Certified Architect: Microsoft SQL Server
  • Microsoft Certified Architect: Microsoft SharePoint Server
  • Microsoft Certified Architect: Windows Server: Directory

Sie haben Fragen zu Ihrer Zertifizierung?

Kontaktieren Sie uns – wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Evi Schwachhofer
Account Manager

evi.schwachhofer@netlogix.de
+49 911 539909-103

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.