Neuerungen bei VMware-Zertifizierungen

04.03.2019

Um den Weg zu einer Zertifizierung zu vereinfachen und deren Aktualität besser sichtbar zu machen, führt VMware einige Neuerungen ein.

Rezertifizierung nicht mehr erforderlich

Eine regelmäßige Rezertifizierung für VCPs nach zwei Jahren ist ab sofort nicht mehr obligatorisch. VMware passt sich damit dem Umstand an, dass Unternehmen Systeme auch nicht regelmäßig im Zweijahresrhythmus aktualisieren; die eigenen Kenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten, bleibt wichtig, sollte jedoch in Eigenverantwortung erfolgen.

Einhergehend mit dieser Änderung werden einige abgelaufene Zertifizierungen reaktiviert, d.h. Sie können einen verkürzten Upgradepfad auf die neueste Version nutzen statt alle Anforderungen komplett neu erfüllen zu müssen. In demselben Zertifizierungstrack können Sie nun innerhalb von drei (bisher zwei) Versionen auf die aktuelle Version upgraden (z.B. von VCP5-DCV auf VCP-DCV 2019). Bei unterschiedlichen Tracks bleibt es dabei, dass ein Upgrade nur innerhalb von zwei Versionen möglich ist.

Jahreszahl ersetzt Produktversion

Die einschneidendste Neuerung betrifft jedoch die Benennung der Zertifizierungen: Sämtliche neu erscheinenden Zertifizierungen erhalten ab sofort als Zusatz statt der Produktversion die aktuelle Jahreszahl, um deutlich zu machen, wann eine Zertifizierung erworben wurde. Als Hintergrund für diese Änderung gibt VMware an, dass neue Produktversionen nur unregelmäßig erscheinen und somit die Versionierung keine Rückschlüsse darauf zulässt, wie aktuell eine Zertifizierung ist. Mit dem neuen System wird die Aktualisierung der eigenen Zertifizierung besser planbar, ein Wechsel zwischen verschiedenen Tracks vereinfacht.

Diese Änderung wird nicht rückwirkend wirksam, d.h. alle vor der Umstellung erworbenen Zertifizierungen behalten ihren Namen. Die neuen VCP-Zertifizierungen sind bereits seit Anfang des Jahres verfügbar. VCAP-Design- und VCAP-Deploy-Zertifizierungen sollen im März bzw. Mai folgen; daran anschließend werden auch die neuen VCDX-Zertifizierungen veröffentlicht.

VMware-Trainings bilden nach wie vor die entsprechenden Produktversionen ab; die Zertifizierungsprüfungen sollen weiterhin den Trainingskursen zugeordnet werden. 

Weitere Informationen:

Evi Schwachhofer
Account Manager

evi.schwachhofer@netlogix.de
+49 911 539909-103